Geistige Nahrung - Seelenrezepte
  Startseite
    Jesus spricht zu Claer
    Botschaften v. Himmel
    Schulkatechismus
    Wertvolle Gebete
    Tagesevangelium
    Bibeltexte
    Fürsprecher
    Herzensgebete
    Ich war tot!
    Jesus segnet
    Krichengebote
    Psalmen
    Schutzengel
    Weisheiten
  Über...
  Archiv
  Dialog Seele/Jesus
  Seele .........?
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    live.believe

   
    gebsy

    - mehr Freunde

   Botschaften für unsere Zeit
   
   Jesus kommt bald/Voraussagen aus Norweben
   achtung-lichtarbeit.de
   Christenverfolgung heute
   Zeugen der Wahrheit
   Glaube-Katholisch.de
   Die Warnung
   Evangeliumnetz
   Flashs
   Herz Jesu - Versprechen
   Hören mit dem Herzen
   Ich war tot!
   Mehr als ein Nahtoderlebnis: Ich war 5 Stunden tod
   Jesus Christus das Licht
   Katechismus
   K-TV-Fernsehen
   Wundertätige Medaille
   SpielAffe.de

   11.11.16 21:47
    autobinarysig101@gmx.com
   6.07.17 11:58
    Liebe Grüße aus Berlin!

Webnews



http://myblog.de/seelenrezepte

Gratis bloggen bei
myblog.de





Himmelsbotschaften für die jetzige Zeit - Dringend

 Alles nachzulesen unter

http://www.herzmariens.de

Die Heilige Gottesmutter Maria bittet dringend darum, diese Botschaften weiterzugeben, damit viele sich noch besinnen können und umkehren können zu Gott unserem Vater im Himmel und nicht verloren gehen.

5. August 2015

Dringender Aufruf der heiligen Maria an die Kinder Gottes

Kleine Kinder meines Herzens, der Friede Gottes sei mit euch allen und mein mütterlicher Mantel beschütze euch.

Kleine Kinder, betet für die Regierungen der großen Nationen, denn sie bereiten sich auf den Krieg vor. Sie haben alles geplant, um große Teile der Menschheit auszurotten. Damit dies einfacher sei, unterwerfen sie die Nationen nach dem Krieg. Sie möchten die Neue Weltordnung starten, welche die Regierung des Antichristen sein wird.

Der Krieg, der am kommen ist, wird sich passiv oder aktiv auf alle Nationen auswirken. Die mit den großen Mächten verbündeten Länder schicken ihre besten Krieger und ihr bestes Kriegsmaterial, um die Konfliktnationen zu unterstützen. Die Armeen der Dritten Welt gehen voran und sie werden die Mutigen sein, die als erste fallen.

Kleine Kinder, die Regierungen der großen Nationen haben geplant, große Teile der Weltbevölkerung zu verkleinern, speziell die Bevölkerung der weniger entwickelten Länder, mit dem Ziel, diese zu unterwerfen und ihr eigenes Territorium zu vergrößern. Bereite dich vor, Volk Gottes, denn es nähern sich die Tage, wo die Nationen in den Krieg marschieren und die Schöpfung meines Vaters in Schmerzen stöhnen wird wegen der Explosionen der Bomben, des Chaos und des Todes.

Hungersnot, Hungersnot und Unterversorgung mit Lebensmitteln kommen zu den Bewohnern der Erde! Der Krieg bringt Verwüstung. Ihr werdet nichts zu essen haben, denn alle Esswaren und Lebensmittel eurer Nationen gehen zu den im Krieg befindlichen Nationen. Oh, welchen Schmerz fühlt mein mütterliches Herz zu sehen, dass sich der Krieg nähert! Mütter, eure Kinder verlassen euch und kommen vielleicht nicht zurück. Oh trostlose Mütter, begleitet mich, denn auch ich gehe mit euch in die Wüste! Mein Sohn wird verraten und von neuem den Händen von Frevlern ausgeliefert.

Kleine Kinder, betet für die Kirche meines Sohnes, denn es nähert sich ihr die Stunde der Bitternis. Der Krieg, das Schisma und die finanzielle Hekatombe (großes Opfer), kommen zusammen. Die Feinde der Kirche meines Sohnes haben schon angeordnet, den Weg für das Wesen der Ungerechtigkeit zu ebnen. Inmitten des Chaos und des Krieges wird mein Widersacher wie ein großer Retter der Nationen erscheinen. Der große Betrüger, der Usurpator (rechtswidrige Herrscher), der Verfälscher, schon ist alles bereit und geplant für sein Erscheinen. Es ist Zeit, kleine Kinder, dass ihr beginnt, euch mit dem Blut meines Sohnes zu versiegeln, alle Apparate, von wo die Stimme meines Widersachers eindringen oder infiltrieren kann. Der Tag seiner weltweiten Erklärung ist schon bestimmt. Es ist auch Zeit, kleine Kinder, die Bestimmungen einzuhalten und segnen zu lassen: Wasser, Salz und Öl für den geistigen Kampf. Euer Waffenrüstung müsst ihr jetzt Tag und Nacht anhaben und mit dem Gebet ölen, und vergesst nicht, in eurer Hand die Macht meines heiligen Rosenkranzes zu halten.

Ich kündige es euch im voraus an, kleine Kinder, damit euch nichts als Überraschung erwischen kann. Ich erinnere euch von Neuem, dass, wenn mein Widersacher (der Antichrist) seine Erklärung abgeben wird, dass ihr alle eure Apparate trennen müsst (nicht nur abschalten, sondern Stecker ausziehen), durch welche seine Stimme durchkommen oder infiltrieren kann, bedenkt, dass es die alte Schlange ist, welche die Macht durch die Verführung mit seinem Blick und die Macht in seinen Worten hat, dass man ihn liebt und ihm nachfolgt. (überwachen und schützen Sie ganz besonders auch ihre Kinder und Jugendlichen) Vorsicht, meine Kleinen, damit ihr nicht in diese Täuschung fallt, denn es wäre euer ewiger Tod! Jener, der nächstens erscheinen wird, sagt, dass er der Christus sei, dieser ist nicht mein Sohn; dieser ist der Sohn der Finsternis, der kommt, um den Namen meines geliebten Sohnes rechtswidrig anzunehmen, um die überwiegende Mehrheit der Menschheit zu täuschen, die ihm folgen und ihn verehren wird, als wäre er selbst Gott. Seht ihn nicht an, noch hört ihm zu, denn dieser ist das Wesen der Bosheit, der als Schaf gekleidet kommt. damit die größtmögliche Anzahl Seelen verloren gehe.

Ihr seid gewarnt, meine Kleinen, bereitet euch also vor, denn es nähern sich die Tage der Angst; nehmt meine Hand und lasst sie nicht los. Tragt immer meinen heiligen Rosenkranz mit euch, damit ihr zusammen betet und mit der Gnade Gottes meinen Widersacher und seine Anhängerschaft des Bösen besiegt.

Es liebt euch eure Mutter, die heilige Maria (Alto de Guarne, Antioquia).

Gebt meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt.

top

 

Kleine Kinder, seid bereit, denn die letzte Regierungszeit meines Widersachers ist daran zu beginnen!

23. März 2015

Dringendster Aufruf der heiligen Maria an die Kinder Gottes

Kleine Kinder meines Herzens, der Friede Gottes sei mit euch und mein Segen und mütterlicher Schutz begleite euch immer.

Kleine Kinder, jeden Tag verstärkt sich der geistige Kampf mehr, aber fürchtet euch nicht; ich bin mit euch und bedecke euch mit meinem Mantel, damit ihr mit Gott vereint bleibt und die Mächte des Bösen euch nicht schaden können. Verstärkt das Gebet, dass Fasten und die Buße, damit die Macht des Bösen sich nicht weiter ausbreite und seine Tentakeln des Bösen geschnitten werden; die Bösartigkeit hat das Herz dieser Menschheit genommen. Der heutige Mensch ist von Gott getrennt und kennt die Barmherzigkeit nicht; der Stolz wird einen großen Teil dieser Menschheit in die ewige Verdammnis stürzen.

Wieviele Gnaden gehen verloren aus Mangel an Glauben und Unverbindlichkeit der überwiegenden Mehrheit, die nur von Tag zu Tag lebt, ohne über die Konsequenzen nachzudenken, die ihre Sünde ihrer Seele zufügt! Kleine Kinder, seid bereit. denn die letzte Regierungszeit meines Widersachers ist daran zu beginnen. Die Zeit des Chips der Bestie nähert sich; die Abgesandten des Bösen hier auf der Erde, vertreten in der Freimaurerei, möchten mit der Neuen Weltordnung beginnen, die der Beginn der Sklaverei des Volkes Gottes sein wird. Millionen von Geräten für die Haut, die ihr Mikrochip nennt, sind schon bereit, um all jenen Kinder der Dunkelheit implantiert zu werden, die mit voller Zustimmung und Verstand zum Gott des Lebens nein sagen.

Kleine Kinder, es macht mich sehr traurig zu wissen, dass viele Seelen sich markieren lassen aus Mangel an Kenntnis und dadurch verloren gehen.

Ihr, meine kleinen Kinder, müsst beten für diese Notwendigkeit, dass der Himmel es nicht erlaubt, dass so viele Seelen verloren gehen. Viele werden aus Angst, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, sich chipen lassen, und andere lassen es aus Mangel an Kenntnis machen. Viele dieser Seelen sagen, Gott zu lieben, aber es scheint nur so, es sind Lippenbekenntnisse für die Ohren, denn mein Widersacher wird sie nehmen, als wären sie sein Eigentum.

Der Chip der Bestie steht vor der Tür, passt auf, meine kleinen Kinder, dass ihr nicht auf diese Täuschung hereinfallt; ihr wisst genau, dass, wenn ihr euch markieren (chipen) lasst, ihr eure Seele verliert! Passt auf bei den weltweiten Impftagen, denn viele dieser Impfungen kommen mit einem Gerät, das, wenn injiziert wird, den Mikrochip einführt. Viele multinationale Konzerne im Dienste meines Widersachers beginnen ihre Mitarbeiter mit dem Mikrochip zu kennzeichnen, und all jene, die sich weigern, verlieren ihren Arbeitsplatz. Die Regierungen im Dienste meines Widersachers werden in jedem ihrer Länder die obligatorische Pflicht des Mikrochip einführen, denn sie behaupten, dadurch die bessere Versorgung der medizinischen Leistungen bieten zu können. Die internationalen Banken werden nach dem Zusammenbruch der Wirtschaft den Gebrauch des Mikrochip für alle ihre Bankdienste auch einführen, wer sich den Mikrochip nicht einsetzen lässt, kann keine finanziellen Transaktionen mehr durchführen.

Während der Zeit der Neuen Weltordnung wird der Gebrauch des Mikrochip obligatorisch sein, um auf alle Leistungen zugreifen zu können, die der Staat der einzelnen Länder zur Verfügung stellt. Ich kündige euch das im voraus an, meine kleinen Kinder, damit ihr euch j e t z t vorbereitet und euch nichts überraschen wird. Der Zusammenbruch der Weltwirtschaft ist nahe. Wehe denen, die ihren Glauben und ihr Vertrauen in den Gott Geld gesetzt haben, denn sehr bald werden sie mit ihrem Gott stürzen und werden nicht mehr aufstehen können!

All das ist von den Abgesandten des Bösen geplant, um das Erscheinen des Antichristen zu beschleunigen und sich so der Vermögen der Kinder Gottes zu bemächtigen. Kleine Kinder, erinnert euch, dass euch der Himmel mächtige Waffen geschenkt hat: Das Gebet, die Buße und das Fasten; macht das in weltweiten Ketten, um so die Pläne meines Widersachers und seiner Anhänger des Bösen zu stürzen. Betet, damit dieses Geschehen nicht früher kommt als vom Himmel vorgesehen; von eurem Kettengebet hängt der Erfolg oder Misserfolg der Pläne meines Widersachers ab. Wenn ihr betet, Buße tut und fastet, wird mein Vater dieses Ereignis aufhalten, damit ihr euch besser vorbereitet; andernfalls wird mein Widersacher seine Regierung der Dämonen und Vernichtung einsetzen bis zu der vom Himmel festgesetzten Zeit.

Die nächsten Ereignisse sind der Zusammenbruch der Weltwirtschaft, der Krieg und das Schisma in der Kirche meines Sohnes. Ich fordere euch auf, Kämpfende Marianische Armee, dass ihr euch weltweit im Gebet vereinigt, damit mein Vater diese kommenden Ereignisse eine kurze Zeit anhält, während ihr euch vorbereitet. Alles, was geschrieben steht, wird sich wörtlich erfüllen, und es gibt kein zurück; aber durch die Macht des Gebetes könnt ihr es eine kurze Zeit aufhalten, um euch vorzubereiten und mit der Gnade Gottes diese Prüfung zu überstehen. Kleine Kinder, ich ermutige euch also, rechnet mit mir, die ich eure Mutter bin. Ich werde nicht müde, mich für euch einzusetzen!

Es liebt euch eure Mutter, die heilige Maria.

Gebt meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt.

top

13.3.16 01:12


Die Karwoche

Am Palmsonntag beginnt die Karwoche (d.h.Trauerwoche); sie wird auch die Heilige Woche oder die Stille Woche genannt. Am Palmsonntag halten wir die Palmprozession zum Gedächtnis des Einzugs Jesu in Jerusalem und huldigen Christus unserem König.

Am Gründonnerstag gedenken wir des Letzten Abendmahles, bei dem der Herr die heilige Eucharistie eingesetzt hat. In jeder Kirche soll an diesem Tage nur ein Priester die heilige Eucharistie feiern; die übrigen Priester und die Gläubigen nehmen an dieser Feier teil und empfangen in ihr den Leib des Herrn, wie einst die Apostel beim Letzten Abendmahl. Nach dem Gloria verstummen die Glocken und die Orgel. Die liturgische Farbe am Gründonnerstag ist weiß.

Am Karfreitag feiern wir das Gedächtnis des Leidens und Sterbens unseres Herrn und seines Sieges über die Macht der Finsternis. Die Leidensgeschichte wird gesungen oder vorgelesen; dann werden Fürbitten für alle Menschen verrichtet. Darauf wird das heilige Kreuz enthüllt und verehrt; wir huldigen Christus, unserm Erlöser, dem Sieger über Sünde und Tod. Zum Schluß empängt der Priester und die Gläubigen denLeib des Herrn. Die liturgische Farbe am Karfreitag ist schwarz. - Während der Zeit der Grabesruhe besuchen wir das Heilige Grab.

Das Osterfest beginnt mit der Feier der Osternacht. Vor der Kirche werden das neue Licht und die Osterkerze geweiht. Dann wird die brennende Osterkerze, das Sinnbild des Auferstandenen, in die dunkle Kirche getragen, die Kerzen der Priester und der Gläubigen empfangen das neue Licht von der Osterkerze, und der Diakon verkündet in einem feierlichen Gesang (Exsultet) die Botschaft dieser wahrhaft seligen Nacht. Darauf werden Lesungen gesungen, der Priester weiht das Taufwasser, und die Gemeinde erneuert das Taufgelübde. Dann wird das erste Osteramt gehalten; mit festlichem Jubel feiern wir das Gedächtnis unserer Erlösung. Beim Gloria erklingt die Orgel und läuten die Glocken; nach der Epistel wird das Osteralleluja angestimmt. - Das Osterfest ist das höchste Fest. Die liturgische Farbe am Osterfest und in der Osterzeit  ist weiß.

Vierzig Tage nach Ostern feiern wir das Fest Christi Himmelfahrt. Weil Christus an diesem Tage von der Erde geschieden ist, wird nach dem Evangelium des Hochamts die Osterkerze ausgelöscht. - Dem Himmelfahrtsfest gehen die drei Bitttage voraus. 

Fünfzig Tage nach Ostern feiern wir das Pfingstfest. An deisem Tage hat Christus seiner Kirche den Heiligen Geist gesandt und die Gnaden der Erlösung über sie ausgegossen. Durch das Pfingstfest wird die Osterfeier vollendet. Die liturgische Farbe am Pfingsttag und in der Pfingswoche ist rot.

Mit dem Samstag nach Pfingsten schließt die Osterfestzeit. Vom ersten Sonntag nach Pfingsten bis zum Ende des Kirchenjahres sind 24-28 Sonntage, die "Sonntage nach Pfingsten". An diesen Sonntagen ist die liturgische Farbe grün.

Sonstige Feste

Am Sonntag nach Pfingsten feiern wir das Dreifaltigkeitsfest, am Donnerstag danach das Fronleichnamsfest, am Freitag nach der Fronleichnamsoktav das Herz-Jesu-Fest, am letzten Sonntag im Oktober das Christkönigsfest.

Die wichtigsten Marienfeste sind: Mariä Unbefleckte Empfängnis am 8. Dezember, Mariä Geburt am 8. September, Mariä Verkündigung am 25. März und das Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel (Mariä Himmelfahrt) am 15. August.

Andere wichtige Heiligenfeste sind: das Fest des heiligen Josef am 19. März, das Fest des heiligen Johannes des Täufers am 24. Juni, das Fest der heiligen Apostel Petrus und Paulus am 29. Juni und das Fest Allerheiligen am 1. November. - Am 2. November ist der Gedenktag Allerseelen.

Außerdem feiert jede Diözese und jede Gemeinde das Fest ihrer Kirchweihe und ihres Patrons.

Quelle: Alter Kath. Katechismus

5.4.15 21:03


Die Karwoche

Am Palmsonntag beginnt die Karwoche (d.h.Trauerwoche); sie wird auch die Heilige Woche oder die Stille Woche genannt. Am Palmsonntag halten wir die Palmprozession zum Gedächtnis des Einzugs Jesu in Jerusalem und huldigen Christus unserem König.

Am Gründonnerstag gedenken wir des Letzten Abendmahles, bei dem der Herr die heilige Eucharistie eingesetzt hat. In jeder Kirche soll an diesem Tage nur ein Priester die heilige Eucharistie feiern; die übrigen Priester und die Gläubigen nehmen an dieser Feier teil und empfangen in ihr den Leib des Herrn, wie einst die Apostel beim Letzten Abendmahl. Nach dem Gloria verstummen die Glocken und die Orgel. Die liturgische Farbe am Gründonnerstag ist weiß.

Am Karfreitag feiern wir das Gedächtnis des Leidens und Sterbens unseres Herrn und seines Sieges über die Macht der Finsternis. Die Leidensgeschichte wird gesungen oder vorgelesen; dann werden Fürbitten für alle Menschen verrichtet. Darauf wird das heilige Kreuz enthüllt und verehrt; wir huldigen Christus, unserm Erlöser, dem Sieger über Sünde und Tod. Zum Schluß empängt der Priester und die Gläubigen denLeib des Herrn. Die liturgische Farbe am Karfreitag ist schwarz. - Während der Zeit der Grabesruhe besuchen wir das Heilige Grab.

2.4.15 23:08


Gebet für Autofahrer
 
Heiliger Erzengel Raphael, du Schirmherr aller Reisenden, begeite uns mit deinen Legionen von Engeln und errette uns vor den Fallstricken der Mächte der Finsternis. Beschütze uns auf jeder Fahrt! Und alle, die uns begegnen.
 
Heiliger Erzengel Michael, beschütze uns vor den Mächten der Finsternis, und auf unsere Bitten und unserer Schutzengel Fürbitten stürze sie hinab in den Abgrund der Hölle, daß sie uns und die mit uns fahren, nicht schaden.
 
Heiliger Erzengel Gabriel, bring dem dreifachgandenvollen, makellosen Herzen eurer Königin immer den himmlischen Gruß dar mit allen deinen Engeln und unseren Schutzengeln und erbitte uns mit ihnen eine gute Fahrt.
                                                                        Amen
 
(Quelle; Gebetsschatz der heiligen Kirche v. A.M.Weigl
Verlag St. Grignionhas Altötting 1986))
 
1.4.15 10:37


Der Himmel

Als der heilige Paulus wegen der Verkündigung des Evangeliums im Gefängnis lag und den Tod vor Augen hatte, schrieb er an die Philipper: "Es zieht mich nach beiden Seiten; ich möchte aufgelöst werden und bei Christus sein - das wäre ja bei weitem das Beste -; aber noch im Fleische bleiben ist um euretwillen nötiger" (Phil. 1,23 24).

Wer in der Gnade Gottes stirbt und frei von allen Sünden und Sündenstrafen ist, kommt nach dem Tode sofort in den Himmel.

Die Seligen im Himmel schauen den dreieinigen Gott in seiner Herrlichkeit von Angesicht zu Angesicht und sind mit ihm in ewiger Liebe vereint. Das ist die größte Freude des Himmels. - Die Seligen schauen Christus, den Gottmenschen, auch in seiner verklärten Menschheit. Sie leben in der Gemeinschaft der Engel und Heiligen. Sie sind frei von allem Übel und ganz glücklich. Im Himmel finden sie auch alle Verwandten und Freunde wieder, die im Herrn entschlafen sind. - Die Freuden des Himmels sind größer, als wir uns vorstellen können. Von ihnen gilt in vollkommener Weise das Wort: "Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr hat es gehört, und in keines Menschen Herz ist es gedrungen, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben" (Kor. 2, 9).

Die Freuden des Himmels sind nicht für alle Seligen gleich groß. "Jeder wird nach seiner besonderen Mühe auch seinen besonderen Lohn empfangen" (1 Kor. 3,8). Wer auf Erden Gott mehr geliebt und ihm treuer gedient hat, wird im Himmel die Liebe Gottes in reicherem Maße empfangen. "Wer reichlich sät, wird auch reichlich ernten" (2Kor. 9,6).

Wer kommt sofort nach dem Tode in den Himmel?

Wer in der Gnade Gottes stirbt und von allen Sünden und Sündenstrafen frei ist, kommt sofort nach dem Tode in den Himmel.

Was ist die größte Freude der Seligen im Himmel?

Die Seligen im Himmel schauen Gott von Angesicht zu Angesicht und sind mit ihm in ewiger Liebe vereint. Der

21.3.15 00:31


Die Bekehrung
 
Als am Pfingsttag die versammelte Menge hörte, daß Christus, den sie verworfen hatten, zur Rechten Gottes thront, durchschnitt es ihnen das Herz. Sie sprachen zu Petrus und den anderen Aposteln: "Brüder, was sollen wir tun?" Petrus erwiderte: "Bekehret euch, und ein jeder von euch lasse sich taufen im Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden; dann werdet ihr den Heiligen Geist empfangen" (vgl. Apg. 2,37 38).
 
Gott läßt durch die Kirche die Frohe Botschaft verkünden und erleuchtet die Menschen, die sie hören. Er öffnet ihnen die Augen ihres Herzens, damit sie ihn erkennen, den allein wahren Gott, und den er gesandt hat, Jesus Christus (vgl. Joh. 17,3).
 
Wer die Frohe Botschaft kennenlernt, muß sich von seinen Göttern und Götzen, seinen Irrtümern und Sünden abwenden und sich von ganzem Herzen hinwenden zu Gott, unserm himmlischen Vater, und zu Christus, unserm Erlöser und Herrn. Er muß sich "von den Götzen zu Gott bekehren, um dem lebendigen und wahren Gott zu dienen und seinen Sohn vom Himmel her zu erwarten, Jesus, unsern Retter vor dem kommenden Zorngericht" (vgl. 1 Thess. 1,9 10).
 
Die Bekehrung wird durch die Taufe besiegelt. Jesus hat die Taufe geboten mit den Worten: "Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden. Gehet also hin machet zu Jüngern alle Vlölker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wer glaubt und sich taufen läßt, wird gerettet werden" (vgl. Matth. 28,18 19; Mark. 16, 16). Darum muß jeder, der sich bekehrt, sich taufen lassen.
 
 (Quelle: alter Schulkatechismus)
 
 
15.3.15 23:57


 "Nachlaß der Sünden"
 
Von unserer Heiligung in der Taufe
 
Wir sollen im Reiche Gottes einst ewig selig werden. Darum müssen wir an Gott glauben, uns taufen lassen und als seine Kinder leben.
 
(abgeschr. von einem alten Schulkatechismus)
13.3.15 00:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung